Die Schöne und das Biest

von Jean Cocteau1h401945Frankreich
Die Schöne und das Biest

Film-Informationen

Von ihren egoistischen und anspruchsvollen Schwestern auf den Rang einer Dienerin reduziert, ist Belle dennoch die reinste der Kinder ihres Vaters. Als der Vater, ein Kaufmann, sie fragt, was er von seiner Reise mitbringen könne, versichert ihm Belle, im Gegensatz zu ihren Schwestern, die nach Kleidern und Schmuck fragten, dass sie nur eine Rose will. Auf dem Rückweg verirrt sich der Vater. Er findet Zuflucht in einer geheimnisvollen Burg, in der er den Fehler begeht, eine Rose zu pflücken, die in den Augen ihres Besitzers kostbar ist. Eine Kreatur, deren Aussehen halb Mensch und halb Tier ist und die auch als Bestie bezeichnet wird, ist unermesslisch erzürnt. Tatsächlich wird das Tier ihn nur unter einer Bedingung leben lassen: Der Kaufmann wird ihm eine seiner Töchter geben müssen. Schön, hingebungsvoll, opferwillig...

Cast und Techniker
  • Credits

    • Regie : Jean Cocteau
    • Drehbuch : Jean Cocteau
    • Dialoge : Jean Cocteau
    • Kameramann / Kamerafrau : Henri Alekan
    • Bühnenbild : Christian Bérard, Lucien Carré, René Moulaert
    • Kostüme : Marcel Escoffier, Antonio Castillo
    • Schnitt : Claude Ibéria
    • Original-Soundtrack : Georges Auric
    • Tonmeister*in : Jacques Lebreton, Jacques Carrère
    • Produzent : André Paulvé
    • Produktionsgesellschaft : Les Films André Paulvé
    • Rechteinhaber : M6
    • Auteur de l'oeuvre originale : Jeanne-Marie Leprince de Beaumont
  • Technische Informationen

    • Filmformat : 35 mm
    • Originalton : Stéréo 2.0
    • Produktionsjahr : 1945
    • Kinostart in Frankreich : 29 octobre 1946
    • Filmtyp : Long métrage
    • Farben : Noir et Blanc
    • Sprache : Français

Bonus Exklusiv

Andere Filme

Schließen