Weiße Nächte

Le notti bianche
von Luchino Visconti1h371957Italien

Film-Informationen

Mario kommt in eine Stadt, die wie Livorno aussieht. In seiner ersten Nacht, als er durch die verlassenen Straßen irrt, trifft er auf einer Brücke Natalia, ein junge, in Tränen aufgelöste Frau. Manchmal ektatisch, manchmal niedergeschlagen, legt sie ein seltsames Verhalten an den Tag. In der folgenden Nacht trifft Mario sie an derselben Stelle wieder. Natalie gesteht ihm, dass sie jede Nacht ausreißt, um auf den Mann zu warten, den sie liebt, und der ihr ein Jahr zuvor ein Rendezvous versprochen hat...Les Nuits Blanches ist eine Verfilmung des gleichnamigen Romans von Dostojewski, der ebenfalls Quatre Nuits d’un rêveur von Robert Bresson aus 1972 und Two Lovers (2008) von James Gray inspiriert hat.

Cast und Techniker
  • Credits

    • Regisseur : Luchino Visconti
    • Drehbuch : Luchino Visconti, Suso Cecchi d'Amico
    • Kameramann : Giuseppe Rotunno
    • Bühnenbild : Mario Garbuglia, Mario Chiari
    • Kostüme : Piero Tosi
    • Schnitt : Mario Serandrei
    • Original-Soundtrack : Nino Rota
    • Tonmeister : Vittorio Trentino, Oscar Di Santo
    • Produzent : Franco Cristaldi
    • Produktionsgesellschaft : Vides Cinematografica, Intermondia Films, CI.AS. - Cinematografica Associati
    • Rechteinhaber : Carlotta Films
  • Technische Informationen

    • Filmformat : 35 mm
    • Originalton : Stéréo 2.0
    • Produktionsjahr : 1957
    • Kinostart in Frankreich : 8 mai 1958
    • Filmtyp : Long métrage
    • Farben : Noir et Blanc
    • Sprache : Italien

Bonus Archive

Andere Filme

Schließen