Die Wahrheit über unsere Ehe

von Henri Decoin1h441951Frankreich

Film-Informationen

Im Krankenhaus liegend, als Opfer einer Vergiftung, versucht Francois Donge die Gründe zu verstehen, die seine entzückende Frau „Bébé“ dazu bewegten, ihn umbringen zu wollen. Er erinnert sich an seine Begegnung mit der schönen Elizabeth, die er bald zu Bébé Donge machte. Als großer Liebhaber des Weiblichen, war er sofort verzaubert durch die Arglosigkeit und Schönheit der jungen Frau, die sich ebenfalls wahnsinnig in ihn verliebte. Aber Francois wiederholte Fehltritte verwandelten bald Bébés schöne Gefühle in unüberwindliche Bitterkeit…

Die Wahrheit über unsere Ehe ist eine Adaption des gleichnamigen Romans von Georges Simenon. Es handelt sich um die dritte Adaption eines Romans des berühmten belgischen Autors durch Henri Decoin, der vorher bereits 1942 Das unheimliche Haus in 1942 und Der Mann aus London in 1943 verwirklichte. Decoin nahm übrigens 1908 an den Olympischen Spielen in der Disziplin 400 Meter Freistil teil.

Cast und Techniker
  • Credits

    • Regisseur : Henri Decoin
    • Drehbuch : Maurice Aubergé
    • Kameramann : Léonce-Henri Burel
    • Bühnenbild : Jean Douarinou
    • Kostüme : Pierre Balmain
    • Schnitt : Annick Millet
    • Original-Soundtrack : Jean-Jacques Grünenwald
    • Tonmeister : Constantin Evangelou
    • Produzent : André Halley des Fontaines
    • Produktionsgesellschaft : Union Générale Cinématographique (UGC)
    • Rechteinhaber : Gaumont
    • Auteur de l'oeuvre originale : Georges Simenon
  • Technische Informationen

    • Filmformat : 35 mm
    • Originalton : Stéréo 2.0
    • Produktionsjahr : 1951
    • Kinostart in Frankreich : 13 février 1952
    • Filmtyp : Long métrage
    • Farben : Noir et Blanc
    • Sprache : Français

Andere Filme

Schließen