Pascale Ferran

  • Französische Regisseurin, geboren 1960 in Paris.

    Nachdem sie bereits einen ersten Kurzfilm gedreht hatte, wurde sie 1980 am Institut des Hautes Études Cinématographiques (IDHEC) aufgenommen, wo sie Arnaud Desplechin und Pierre Trividic kennenlerte, mit denen sie später regelmäßig zusammenarbeiten sollte. Anschließend war sie abwechselnd als Filmassistentin und Drehbuchautorin tätig, drehte aber parallel mehrere eigene Kurzfilme, darunter Le Baiser (1990), der einige Aufmerksamkeit erfuhr. Ihr Spielfilmdebüt Die Sandburg (Petits arrangements avec les morts) erhielt 1994 die Goldene Kamera in Cannes. Es folgte L’Âge des possibles, dessen Szenario sie speziell für die Schauspielschüler der Ecole du Théâtre National de Strasbourg schrieb. 1999 führte sie Regie bei der Synchronisation der französischen Version von Eyes Wide Shut von Stanley Kubrick. Ihre Verfilmung von Lady Chatterley, nach D. H. Lawrence erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter 2007 den Louis-Delluc-Preis und den César in fünf Kategorien. Ihr letzter Film, Bird People, wurde 2014 in Cannes in der Sektion „Un Certain Regard“ vorgestellt.

    Photo © Carole Béthuel 

  • Als Regisseurin
    1983: Souvenir de Juan-Les-Pins (Kurzfilm)
    1989: Un dîner avec M. Boy et la femme qui aime Jésus (Kurzfilm)
    1990: Le baiser (Kurzfilm)
    1994: Die Sandburg
    1995: L'Âge des possibles
    2006: Lady Chatterley
    2014: Bird People

    Als Drehbuchautor
    1983: Souvenir de Juan-Les-Pins (Kurzfilm)
    1983: Il ne faut jurer de rien (Kurzfilm)
    1986: Gardien de la nuit
    1989: Blancs cassés
    1989: Les cinéphiles 2 – Eric a disparu
    1992: Die Wache (La sentinelle)
    1994: Petits arrangements avec les morts
    1995: L'âge des possibles
    1997: Es wird aufgegessen (Mange ta soupe)
    2006: Lady Chatterley
    2014: Bird People

Meine Filmliste

    Bonus Exklusiv

    Schließen