Weiße Margeriten

von Jean Renoir1h351955Frankreich
Weiße Margeriten

Film-Informationen

Paris, kurz vor dem Ersten Weltkrieg: Elena, die hübsche, extravagante Witwe eines polnischen Grafen lernt den Grafen Henri de Chevincourt kennen, der sie mit General Francois Rollan bekannt macht. Beide erliegen auf der Stelle ihrem Charme - doch Elena hat ihr Jawort bereits dem einflussreichen Industriellen Martin-Michaud versprochen. Als wären die vielen Verehrer nicht genug, wird Elena in eine politische Intrige verwickelt, an dessen Ende eine Revolution stehen soll.

Die Hauptrolle spielt in Weiße Margeriten die wunderbare Ingrid Bergman. Eine Besetzung, die in diesem Fall sicherlich nicht leicht gefallen ist. Als die gefeierte Schauspielerin 1949 ihren Ehemann, den schwedischen Arzt Petter Lindström verlässt, weil aus ihrer Affäre mit Regisseur Rossellini schwanger ist, wird sie vom stark moralisierenden amerikanischen Publikum verachtet. Ihre nächsten Filme dreht sie mit ihrem neuen Ehemann Rossellini, der ihr trotz großem Misserfolg verbietet mit anderen Regisseur*innen zu arbeiten. Weiße Margeriten entsteht kurz vor ihrer Scheidung und ist der Beginn einer großen Versöhnung mit ihrem Publikum, dass ihr bald bereitwillig vergibt und sie, nach Audrey Hepburn und gemeinsam mit Meryl Streep, zur meist ausgezeichneten Schauspielerin jemals macht.

Cast und Techniker
  • Credits

    • Regisseur*in : Jean Renoir
    • Drehbuch : Jean Renoir
    • Dialoge : Jean Renoir
    • Kameramann / Kamerafrau : Claude Renoir
    • Bühnenbild : Jean André
    • Kostüme : Rosine Delamare
    • Schnitt : Borys Lewin
    • Original-Soundtrack : Joseph Kosma
    • Tonmeister*in : William Robert Sivel
    • Rechteinhaber : Gaumont
  • Technische Informationen

    • Filmformat : 35 mm
    • Originalton : Stéréo 2.0
    • Produktionsjahr : 1955
    • Kinostart in Frankreich : 12 septembre 1956
    • Filmtyp : Long métrage
    • Farben : Couleurs
    • Sprache : Français

Andere Filme

Schließen