Das siebente Siegel

Det Sjunde inseglet
von Ingmar Bergman1h371956Schweden
Das siebente Siegel

Film-Informationen

Mitte des 14. Jahrhunderts kehrt Ritter Antonius Block von einem Kreuzzug ins pestverseuchte Schweden zurück. Dort erwartet ihn bereits der Tod, der ihn heimholen will. Doch Block ist nicht bereit zu sterben, ohne den Sinn des Lebens erkannt zu haben. Er überredet den Sensenmann zu einer Partie Schach. Der Tod gewährt ihm eine Gnadenfrist: Für die Dauer dieser Partie darf er Gott suchen. Also begibt sich der Ritter zusammen mit seinem pragmatischen Knappen Jöns auf eine Reise quer durch das pestverseuchte Land, zurück zu seinem Gut und seiner Frau Karin. Unterwegs trifft er auf viele verschiedene Charaktere, die im Laufe der Zeit ein Teil der Abmachung des Ritters mit dem Sensenmann werden.

Hinweis: Das siebente Siegel war der zweite große sowohl künstlerische als auch kommerzielle Erfolg von Ingmar Bergman und etablierte ihn damit endgültig als einen der profiliertesten Filmemacher unserer Zeit. Er erhielt unter anderem den Sonderpreis der Jury bei den 10. Filmfestspielen in Cannes.

Cast und Techniker
  • Credits

    • Regie : Ingmar Bergman
    • Drehbuch : Ingmar Bergman
    • Kameramann / Kamerafrau : Gunnar Fischer
    • Bühnenbild : P.A. Lundgren
    • Kostüme : Manne Lindholm
    • Schnitt : Lennart Wallén
    • Original-Soundtrack : Erik Nordgren
    • Tonmeister*in : Aaby Wedin
    • Produzent : Allan Ekelund
    • Produktionsgesellschaft : AB Svensk Filmindustri
    • Rechteinhaber : Studiocanal
    • Auteur de l'oeuvre originale : Ingmar Bergman
  • Technische Informationen

    • Filmformat : 35 mm
    • Originalton : Stéréo 2.0
    • Produktionsjahr : 1956
    • Kinostart in Frankreich : 11 décembre 1957
    • Filmtyp : Long métrage
    • Farben : Noir et Blanc
    • Sprache : Suédois

Andere Filme

Schließen