Die Ferien des Monsieur Hulot

by Jacques Tati1h541951France

The film"s page

Verrückt vor Freude, steigt Herr Hulot in sein Auto und rast an die bretonische Küste. Schon bald stellt er fest, dass er der Einzige zu sein scheint, der sich über seinen Urlaub freut. Dem Trübsinn der Gäste der kleinen Pension begegnet Herr Hulot mit seiner Fantasie und Höflichkeit. Viel zu sehr damit beschäftigt glücklich zu sein, hat er nicht mal die Zeit zu bemerken, dass seine Anfälle von guter Laune manchmal Schäden verursachen.

À propos: Jacques Tatis zweiter Spielfilm wurde für den Oscar® für das Beste Drehbuch nominiert. Obwohl der unbeholfene Monsieur Hulot an die Slapstick-Stummfilme von Buster Keaton erinnert, setzte Jacques Tati den Ton des Films sehr geschickt ein. Die Geschichte des Helden, dessen einziges Wort im gesamten Film "Hulot" ist, wird untermalt durch eine besondere Komposition aus Musik, charakteristischen Geräuschen des Badeortes und unverständlichen Gesprächsfetzen der Gäste. 

Cast and crew
  • Credits

    • Director : Jacques Tati
    • Screenplay : Jacques Tati, Henri Marquet
    • Cinematography : Jean Mousselle, Jacques Mercanton
    • Décors : Henri Schmitt, Roger Briaucourt
    • Editor : Charles Bretoneiche, Jacques Grassi, Suzanne Baron
    • Original score : Alain Romans
    • Ingénieur du son : Roger Cosson
    • Producer : Jacques Tati
    • Producing company : Specta Films, Cady Films, Discina Film
    • Rights holder : Studiocanal
  • Technical details

    • Printed format : 35 mm
    • Sound mix : Stéréo 2.0
    • Year of production : 1951
    • French release date : 27 février 1953
    • Category : Long métrage
    • Color : Noir et Blanc
    • Language : Français

Bonus archives

Other films

Close