Die Verdammten

La Caduta degli dei
von Luchino Visconti2h281968Italien

Film-Informationen

Deutschland, 1937: Baron Joachim von Essenbeck gibt in seiner luxuriösen Villa einen Empfang. Zu diesem Anlass ist die ganze Familie wieder vereint, darunter die Baronin, ihre Kinder und der Direktor der von Essenbeck-Werke. Am Abend erfahren sie, dass der Berliner Reichstag gerade abgebrannt ist und die Nazis die Macht übernommen haben. Diese Nachricht sorgt bei den von Essbecks nicht etwa für Schrecken, sondern scheint für die meisten Familienmitglieder eine Willkommene Einladung zu sein, ihren niederen Impulsen, wie Machtgier und Lust, nachzugehen. Die Dynastie versinkt in einer krankhaften, rot-schwarzen Dekadenz...
Hinweis: Die Verdammten ist der erste Teil von Luchino Viscontis deutscher Trilogie, darunter Tod in Venedig (1971) und Ludwig II. (1972). Das Drehbuch basiert auf Thomas Manns Buddenbrooks: Verfall einer Familie", Fjodor Dostojewskis Die Dämonen und Robert Musils Der Mann ohne Eigenschaften.

Cast und Techniker
  • Credits

    • Regisseur : Luchino Visconti
    • Drehbuch : Luchino Visconti, Enrico Medioli, Nicola Badalucco
    • Kameramann : Pasqualino De Santis, Armando Nannuzzi
    • Bühnenbild : Vincento Del Prato, Pasquale Romano
    • Kostüme : Piero Tosi
    • Schnitt : Ruggero Mastroianni
    • Tonmeister : Vittorio Trentino
    • Produktionsgesellschaft : Eichberg-Film GmbH, Ital-Noleggio Cinematografico, Pegaso Cinematografica, Praesidens
    • Rechteinhaber : Warner Bros.
  • Technische Informationen

    • Filmformat : 35 mm
    • Originalton : Stéréo 2.0
    • Produktionsjahr : 1968
    • Kinostart in Frankreich : 18 février 1970
    • Filmtyp : Long métrage
    • Farben : Couleurs
    • Sprache : Italien

Bonus Exklusiv

  • Bonusmaterial anzeigenBonus

    Olivier Assayas

    Über Die Verdammten

    A quel moment le monde d’avant s’est terminé ? J’ai l’impression que Visconti prend cette problématique de l’intérieur, à bras le corps, et d’une façon plus profonde, plus mystérieuse et moins idéologique que quiconque.

Bonus Archive

Andere Filme

Schließen