Fahrraddiebe

Ladri di biciclette
von Vittorio De Sica1h251947Italien
Fahrraddiebe

Film-Informationen

Rom, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Nachdem er endlich Arbeit als Plakatkleber gefunden hat, wird Antonio (Lamberto Maggiorani) sein dafür dringend benötigtes Fahrrad gestohlen. Zusammen mit seinem Sohn (Enzo Staiola) macht er sich auf die Suche nach dem Fahrraddieb. In Roms Armenvierteln herrschen aber eigene Gesetze. Am Ende keimt allerdings Hoffnung auf eine bessere Zukunft auf.

Fahrraddiebe zählt zu den bedeutendsten Werken des italienischen Neorealismus. Gedreht an Originalschauplätzen mit fast ausschließlich Laiendarstellern in eigener Kleidung, zeichnet der Film eine Milieustudie eines Armutsviertels im Italien kurz nach dem Krieg. Fun Fact: Der zu dem Zeitpunkt noch unbekannte Sergio Leone spielt einen Studenten, ohne jedoch im Abspann genannt zu werden.

Cast und Techniker
  • Credits

    • Regie : Vittorio De Sica
    • Drehbuch : Suso Cecchi d'Amico, Cesare Zavattini, Oreste Biancoli, Adolfo Franci, Gherardo Gherardi, Gerardo Guerrieri
    • Kameramann / Kamerafrau : Carlo Montuori
    • Bühnenbild : Antonio Traverso
    • Schnitt : Eraldo Da Roma
    • Original-Soundtrack : Alessandro Cicognini
    • Tonmeister*in : Bruno Brunacci
    • Produktionsgesellschaft : P.D.S. - Produzione De Sica
    • Rechteinhaber : Artedis
    • Auteur de l'oeuvre originale : Luigi Bartolini
  • Technische Informationen

    • Filmformat : 35 mm
    • Produktionsjahr : 1947
    • Kinostart in Frankreich : 26 août 1949
    • Filmtyp : Long métrage
    • Farben : Noir et Blanc
    • Sprache : Italien

Andere Filme

Schließen