Repeated Absences

von Guy Gilles1h191972Frankreich
Repeated Absences

Film-Informationen

Der junge Protagonist dieses französischen Films hat beschlossen, sein Leben "als Gedicht" zu leben, findet aber, dass dies nicht möglich ist. Er ist auch unentschlossen, ob er homosexuell ist oder nicht, und wenn ja, was er dagegen tun soll. Sein Desinteresse an der Bewältigung chaotischer Realitäten reicht aus, um ihn durch eine Drogenüberdosis in den Tod zu schicken. Die Geschichte wird anhand von Auszügen aus dem Tagebuch des Mannes, mit Rückblenden und durch seine Begleitung an das Publikum erzählt.

 

Cast und Techniker
  • Credits

    • Regisseur*in : Guy Gilles
    • Drehbuch : Guy Gilles
    • Dialoge : Guy Gilles
    • Kameramann / Kamerafrau : Philippe Rousselot
    • Schnitt : Hélène Viard
    • Original-Soundtrack : Jean-Pierre Stora
    • Tonmeister*in : Jean-Louis Ducarme
    • Produzent : Yves Robert, François Reichenbach
    • Produktionsgesellschaft : Les Productions de La Guéville, S.N.E.G. - Société Nouvelle des Établissements Gaumont, Les Films du Prisme
    • Rechteinhaber : Gaumont
    • Auteur de l'oeuvre originale : Jeanne Moreau
  • Technische Informationen

    • Filmformat : 35 mm
    • Originalton : Stéréo 2.0
    • Produktionsjahr : 1972
    • Kinostart in Frankreich : 14 août 1972
    • Filmtyp : Long métrage
    • Farben : Couleurs
    • Sprache : Français

Andere Filme

Schließen