Deutsche Kinemathek

Das deutsche audiovisuelle Erbe sammeln, bewahren, erschließen, präsentieren und vermitteln - das sind die Aufgaben der Deutschen Kinemathek seit ihrer Eröffnung im Jahr 1963. Die Sammlung umfasst Sammlerstücke der Film- und Fernsehgeschichte: persönliche Gegenstände von Marlene Dietrich, Schenkungen von Werner Herzog oder von Georg Stefan Troller; aber auch Drehbücher wichtiger Filme von Carl Mayer bis Christian Petzold. Mehr als 26.500 Filme, hunderttausende Fotos, 25.000 Plakate und rund 20.000 Kostüme und Modelle lagern in der Deutschen Kinemathek. Das Filmschaffen von Regisseurinnen in der Zeit von 1968 bis 1999 war Thema der Retrospektive der Berlinale 2019. Für uns hat die Deutsche Kinemathek hat sechs Filme ausgewählt. 
 

Films proposed by Deutsche Kinemathek

Bonus exclusive content

Close