La Cinémathèque française

„Für mich ist die Cinémathèque ein Ort, der eine Art Zuhause sein muss, in dem die Menschen so kommen, wie sie sind, und dann anders herauskommen“ sagte Henri Langlois, einer der Gründer der Cinémathèque française. Die Cinémathèque française ist eines der weltweit wichtigsten Filminstitute. Seit ihrer Gründung im Jahr 1936 unter Henri Langlois und Georges Franju, versteht sie sich als Bewahrerin des Films als Kulturgut. Dazu zählen nach dem Selbstverständnis der Cinémathèque française nicht nur die Filme selbst, sondern auch (Dreh-)Bücher, Kameras, Kostüme, Modelle und vieles mehr. Dank dieses visionären Geistes hat die Institution im Laufe der Jahre eine beeindruckende Sammlung von Filmen, Archiven und Geräten aufgebaut.

Collections proposed by La Cinémathèque française

Films proposed by La Cinémathèque française

Bonus archives

Close