Das Paradies der Damen

von Julien Duvivier1h291930Frankreich
Das Paradies der Damen

Film-Informationen

Denise Muet, eine junge Waise, geht nach Paris um ihrem Onkel in seiner kleinen Boutique Vieil Elbeuf zu helfen. Die Ladeneröffnung des Großkaufhauses “Au bonheur des Dames” (“Zur Freude der Damen”) im selben Viertel treibt die Familie jedoch konsequent in den Bankrott. Unterdessen kämpfen die Baudus gnadenlos, um sich neben dem großen Kaufhaus über Wasser zu halten. Denise lässt sich als Verkäuferin beim Rivalen anstellen. Sie fällt dem Firmenchef Octave Mouret ins Auge.

Das Paradies der Damen ist eine Adaptierung des 1883 von Emile Zola herausgegebenen Romans, des elften Bandes der romantischen Saga der Rougon-Macquart. Diese Fassung von Julien Duvivier versetzt die Welt der großen Kaufhäuser, eine Innovation des 2. Kaiserreichs, in die Zeit der dreißiger Jahre. In der Dämmerung des sprechenden Kinos realisiert, wurde der Film in einer stummen und dann vertonten Version präsentiert, um schließlich in Vergessenheit zu geraten. Man musste bis 1988 warten, damit der Film in seiner Stummfassung restauriert wurde.

Cast und Techniker
  • Credits

    • Regisseur : Julien Duvivier
    • Drehbuch : Noël Renard
    • Kameramann : Armand Thirard, René Guychard, Emile Pierre, André Dantan
    • Bühnenbild : Fernand Delattre, Christian-Jaque
    • Kostüme : Gerlaur ., Marthe Pinchard
    • Produzent : Marcel Vandal, Charles Delac
    • Produktionsgesellschaft : Le Film d'Art
    • Rechteinhaber : Lobster
    • Auteur de l'oeuvre originale : Emile Zola
  • Technische Informationen

    • Filmformat : 35 mm
    • Originalton : Stéréo 2.0
    • Produktionsjahr : 1930
    • Kinostart in Frankreich : 3 avril 1930
    • Filmtyp : Long métrage
    • Farben : Noir et Blanc
    • Sprache : Muet

Andere Filme

Schließen