Satanstango

Sátántangó
von Béla Tarr7h301994Ungarn
Satanstango

Film-Informationen

Im ungemütlichen ungarischen Herbst leben die Bewohner in einer zerstörten Kolchose. Diese geisterhaften Dorfbewohner wandern durch die Felder. Ereignisse sind selten und die Zeit dehnt sich bis ins Unendliche. In dieser düsteren Atmosphäre misstrauen sich alle gegenseitig und verschwören sich gegen ihren Nachbarn, um Geld zu machen. Aber es kommt eine Nachricht, die alles durcheinander bringt: Zwei von ihnen, die für tot gehalten werden, kehren zurück. Gerüchte spalten die Bewohner: Während die einen erwarten, dass ein Messias erscheint, fürchten andere die Ankunft Satans...

Hinweis : Le Tango de Satan ist eine Adaption von László Krasznahorkais gleichnamigem Buch aus dem Jahr 1985. Der Film ist ein echtes kinematographisches Erlebnis. Er dauert über 7 Stunden und ist in zwölf Teile gegliedert. In seiner atemberaubenden und hypnotischen Schönheit handelt der Film vom Untergang des Kommunismus in Osteuropa.

Cast und Techniker
  • Credits

    • Regie : Béla Tarr
    • Drehbuch : Béla Tarr
    • Kameramann / Kamerafrau : Gabor Medvigy
    • Bühnenbild : Sándor Katona, Béla Zsolt Tóth
    • Kostüme : János Breckl, Gyula Pauer
    • Schnitt : Ágnes Hranitzky
    • Original-Soundtrack : Mihály Vig
    • Produktionsgesellschaft : Vega Films, Télévision Suisse-Romande (TSR), Mozgókép Innovációs Társulás és Alapítvány , Von Vietinghoff Filmproduktion (VVF) , Magyar Televízió
    • Rechteinhaber : Clavis Films
    • Auteur de l'oeuvre originale : László Krasznahorkai
  • Technische Informationen

    • Filmformat : 35 mm
    • Originalton : Stéréo 2.0
    • Produktionsjahr : 1994
    • Kinostart in Frankreich : 8 février 1994
    • Filmtyp : Long métrage
    • Farben : Noir et Blanc
    • Sprache : Hongrois

Andere Filme

Schließen