Critique of Separation

by Guy Debord0h201961France

The film"s page

„Das kinematografische Spektakel hat Regeln, welche ihm erlauben zu zufriedenstellenden Ergebnissen zu kommen, ausgehend von einer Realität, die nicht zufriedenstellend ist. Die Aufgabe des Kinos ist es, eine falsche isolierte Kohärenz aufzuzeigen, dramatisch oder dokumentarisch, als Ersatz für abwesende Kommunikation und Aktivität. Um das dokumentarische Kino zu entmystifizieren, muss man sein sogenanntes Thema auflösen.“ Diese Unterstellung macht Guy Debord mit dieser experimentellen Antidokumentation die unter anderem die konflikthafte Beziehung zwischen Film und Realität hinterfragt.

Critique of Separation ist eine Präambel zur Dokumentation La Société du spectacle, die 1973 verwirklicht wurde. Der Franzose Guy Debord, sowohl Schriftsteller als auch Essayist, Filmschaffender, Dichter und Revolutionär, hatte sein soziopolitisches Verständnis von „Spektakel“ 1967 in seinem Werk La Société du spectacle theoretisiert.

Cast and crew
  • Credits

    • Director : Guy Debord
    • Screenplay : Guy Debord
    • Cinematography : André Mrugalski
    • Editor : Chantal Delattre
    • Original score : François Couperin
    • Producing company : Dansk-Fransk Experimentalfilm Kompagni
    • Rights holder : Gaumont
  • Technical details

    • Printed format : 35 mm
    • Sound mix : Stéréo 2.0
    • Year of production : 1961
    • French release date : 4 septembre 1961
    • Category : Court métrage
    • Color : Noir et Blanc
    • Language : Français

Other films

Close