Robert Guédiguian

  • Französischer Regisseur und Produzent, geboren 1953 in Marseille.

    Als politisch engagierter Filmemacher setzt Robert Guédiguian seine Heimatstadt Marseille in Szene, und studiert in vielen seiner Filme die Geschichte der „kleinen Leute“, wie er in Anlehnung an Victor Hugo sagt. Seine ersten Spielfilme aus den 1980er Jahren,  Der letzte Sommer (Dernier été, 1980), Rouge midi (1985) und Auf das Leben, auf den Tod (À la vie, à la mort, 1995), stießen bei der Kritik auf ein positives Echo. Einem größeren Publikum wurde er mit Marius und Jeannette – Eine Liebe in Marseille (Marius et Jeannette, 1997) bekannt, der mit dem Louis-Delluc-Preis ausgezeichnet und 1997 in Cannes im Wettbewerb um den Preis der Sektion „Un Certain Regard“ gezeigt wurde. Zu den etwa zwanzig Filmen, bei denen er Regie führte, gehören Marie-Jo und Ihre zwei Liebhaber (Marie-Jo et ses deux amours, 2002), Letzte Tage im Elysee (Le Promeneur du Champ de Mars, 2004), Le Voyage en Arménie (2007) als Geschichte einer Suche nach den eigenen Wurzeln, Lady Jane (2008), L’Armée du crime (2009), Der Schnee am Kilimandscharo (Les Neiges du Kilimandjaro, 2011) und Eine verrückte Geschichte (Une histoire de fou, 2014). Sein Film Das Haus am Meer (La Villa) hatte großen Erfolg bei Kritik und Publikum. Zudem war er 2018 Mitglied der Jury bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes.

     

  • 1980: Der letzte Sommer (Dernier été)
    1985: Rouge midi
    1985: Ki lo sa ?
    1989: Dieu vomit les tièdes
    1993: Geld allein macht glücklich (L'argent fait le bonheur)
    1995: Auf das Leben, auf den Tod (À la vie, à la mort!)
    1997: Marius und Jeannette – Eine Liebe in Marseille (Marius et Jeannette)
    1998: Die Farbe des Herzens (À la place du cœur)
    2000: À l’attaque!
    2000: Die Stadt frisst ihre Kinder (La ville est tranquille)
    2001: Marie-Jo und ihre zwei Liebhaber (Marie-Jo et ses deux amours)
    2004: Mon père est ingénieur
    2005: Letzte Tage im Elysée (Le promeneur du Champ-de-Mars)
    2006: Le Voyage en Arménie
    2008: Lady Jane
    2009: L'Armée du crime
    2011: Der Schnee am Kilimandscharo (Les neiges du Kilimandjaro)
    2014: Café Olympique – Ein Geburtstag in Marseille (Au fil d'Ariane)
    2015: Une histoire de fou (Eine verrückte Geschichte)
    2017: Der junge Karl Marx (Le Jeune Karl Marx, nur Produktion)
    2017: La Villa

Their list of films

    Bonus exclusive content

    Close