Riad Sattouf

  • Französischer Comicautor und Regisseur, geboren 1978 in Paris.


    Riad Sattouf, der sich seit seiner Kindheit leidenschaftlich für Comics interessierte, besuchte die Schule für angewandte Kunst, bevor er die Schule Gobelin besuchte, wo er sich für das Animationskino interessierte. Mit Comics wie Pascal Brutal wurde er schließlich in den frühen 2000er Jahren berühmt. Die Erforschung der Jugend, die bereits im Mittelpunkt seiner Serie La Vie secrète des jeunes steht, die seit fast 10 Jahren in Charlie Hebdo veröffentlicht wird, wird in seinem ersten Spielfilm Les Beaux gosses (2009) gezeigt, der Vincent Lacoste enthüllt. Ein großer Erfolg bei Publikum und Kritikern, der es dem Regisseur ermöglichte, neue Projekte, insbesondere Web-Serien, zu entwickeln, bevor er seinen zweiten Film inszenierte: Jacky in the Girls' Kingdom (2014). Dann kehrt er zu den Comics zurück, auf einer eher autobiographischen Seite mit L'Arabe du futur, das seine Kindheit in Libyen und Syrien erzählt. Diese Serie, die 6 Bände umfassen könnte, ist ein großer internationaler Erfolg und hat viele Auszeichnungen erhalten. Gleichzeitig entwarf und veröffentlichte er Les Cahiers d'Esther, die sich dem Leben einer echten jungen Schülerin widmeten, die dann in eine Animationsserie für Canal+ überführt wurde.

    • 2009: Jungs bleiben Jungs
    • 2014: Jacky im Königreich der Frauen

Their list of films

Note du réalisateurRiad Sattouf a une tendresse particulière pour ces films dans leur Version Française : Conan le Barbare de John Milius, Spinal tap de Rob Reiner, Dar l'Invincible de Don Coscarelli, Mad Max 2 : Le Défi de George Miller, Rambo de Ted Kotcheff, Rocky de John G. Avildsen, Robocop de Paul Verhoeven, Pulp fiction de Tarantino

    Bonus exclusive content

    Close