Paul Schrader

  • Paul Schrader: Ikonoklast des New Hollywood? Der Autor des Kult-Drehbuchs von Taxi Driver und emblematischer Regisseur des amerikanischen Independent-Kinos, wuchs in einer calvinistischen Familie auf, die Bilder verbot. Sein Leben kippte zugunsten der großen Leinwand, als er mit achtzehn Jahren den Film entdeckte - fünfundsiebzig Minuten Pickpocket und sein Schicksal war besiegelt. Als junger Kritiker schulte er seinen Blick durch das europäische und japanische Kino. Sein Auge wurde weiter geschärft durch die Ethik und Mystik der bewegten Bilder (Transcendental Style in Film, ein Essay von 1972), die er in Bresson, Ozu oder Bergman erkannte. Mitte der 1970er Jahre wurde Schrader zum Geschichtenerzähler. In seinen Filmen, ob Drehbuchautor oder Regisseur, entdecken wir einen einsamen Zeitgenossen mit perversen Idealen. Diese Figur trägt verschiedene Masken: er ist Pollacks Yakuza (1975), der Fahrer in Taxi Driver, der Boxer in Raging Bull (Scorsese, 1976, 1980), der Dealer in Light Sleeper (erste Zusammenarbeit mit Willem Dafoe) oder dieser American Gigolo (1980). Dieses von Widersprüchen geplagte Individuum folgt immer neuen Kreuzwegstationen, von First Reformed (2017) bis The Card Counter (über die Welt der Casinos, 2021).

  • Drehbuchautor Yakuza von Sydney Pollack (1975) - Taxi Driver von Martin Scorsese (1976) - Schwarzer Engel (Obsession) von Brian De Palma (1976) - Der Mann mit der Stahl Kralle (Rolling Thunder) von John Flynn (1977) - Unheimliche Begegnung der dritten Art von Steven Spielberg (1977) - Diane (Old Boyfriends) von Joan Tewkesbury (1979) - Raging Bull von Martin Scorsese (1980)Mosquito Coast von Peter Weir (1986) - Die letzte Versuchung Christi (The Last Temptation of Christ) von Martin Scorsese (1988) - City Hall von Harold Becker (1996) - Bringing Out the Dead von Martin Scorsese (1999)

    Regisseur: Blue Collar (1978) - Hardcore (1979) - American Gigolo (Ein Mann für gewissen Stunden) (1980) - Cat People (Katzenmenschen) (1982) - Mishima (1985) - Light of Day (1987) - Patty Hearst (1988) - The Comfort of Strangers (Der Trost von Fremden) (1990) - Light Sleeper (1992) - Magic Murder (1995) - Touch (1997) - Affliction (Der Gejagte) (1997) - Forever Mine (1999) - Auto Focus (2002) - Dominion: Prequel to the Exorcist (2005) - The Walker (2007) - Adam Resurrected (2008) - The Canyons (2013) - Dying of the Light (2014) - Dog Eat Dog (2016) - First Reformed (2017) - The Card Counter (2021)

Their list of films

    Close