Park Chan-wook

  • Südkoreanischer Regisseur, geboren 1963 in Seoul.
    Nach einem Philosophiestudium rief Park Chan-wook eine Gruppe von Filmliebhabern ins Leben und war selbst in verschiedenen Positionen in der Filmindustrie tätig. 1992 drehte er seinen ersten Spielfilm, Moon is the Sun’s Dream, der sich als Flop erwies. Er widmete sich zunächst der Filmkritik und veröffentlichte 1994 eine Sammlung seiner Texte. Sein dritter Film, der Politthriller Joint Security Area (2002), feierte in Korea einen enormen Erfolg. Er drehte anschließend seine „Trilogie der Rache“, bestehend aus Sympathy for Mister Vengeance (2002), Oldboy (2004) – der den Großen Preis der Jury bei den Filmfestspielen von Cannes erhielt – sowie Lady Vengeance (2005). Es folgten der Fantasy-Film Durst (Thirst) (2009) sowie Stoker (2013), eine amerikanische Produktion, in der Mia Wasikowska, Matthew Goode et Nicole Kidman unter seiner Regie spielen. Sein letzter Spielfilm, Die Taschendiebin (The Handmaiden), wurde 2016 im offiziellen Wettbewerb in Cannes gezeigt.

     

  • Regisseur
    1992: The Moon Is… The Sun’s Dream
    1997: Trio
    1999: Judgement (Simpan, Kurzfilm)
    2000: Joint Security Area
    2002: Sympathy for Mr. Vengeance
    2003: If you were me (Segment Never Ending Peace And Love)
    2003: Oldboy
    2004: Three… Extremes (Segment Cut)
    2005: Lady Vengeance
    2006: I’m a Cyborg, But That’s OK
    2009: Durst (Bak-Jwi / Thirst)
    2011: Nachtangeln (Night Fishing, Kurzfilm)
    2013: Stoker
    2014: A Rose Reborn (Kurzfilm)
    2016: Die Taschendiebin (아가씨 Agassi / The Handmaiden)
    2018: The Little Drummer Girl (Miniserie, 6 Folgen)
    Autor
    1992: The Moon is… The Sun’s Dream
    1997: Trio
    1999: Judgement (Simpan, Kurzfilm)
    2000: Anarchists
    2000: Joint Security Area
    2001: The Humanist
    2002: Sympathy for Mr. Vengeance
    2002: A bizarre Love Triangle
    2003: If you were me (Segment Never Ending Peace And Love)
    2003: Oldboy
    2004: Three… Extremes (Segment Cut)
    2005: Lady Vengeance
    2005: Boy goes to Heaven
    2006: I’m a Cyborg, But That’s OK
    2008: Crush and Blush
    2009: Durst (Bak-Jwi / Thirst)
    2011: Nachtangeln (Night Fishing, Kurzfilm)
    2014: A Rose Reborn
    2016: Die Taschendiebin (아가씨 Agassi / The Handmaiden)
    2016: The Truth Beneath

Their list of films

    Bonus exclusive content

    Close