Vollmondnächte

von Eric Rohmer1h401984Frankreich

Film-Informationen

Nach Abschluss ihres Kunststudiums wird Louise für ein Praktikum im Bereich Innenarchitektur eingestellt. Sie verliebt sich in Rémi, einen jungen Architekten, der ihr Leben in einer Wohnung in Marne-La-Vallée teilt. Ihre Liebe könnte sogar perfekt sein, wenn Rémi etwas weniger ein Frühaufsteher und Louise etwas weniger eine Langschläferin wäre. Um ihre Unabhängigkeit zu bewahren, bietet sie bald an, ein altes Pariser Atelier zu übernehmen. Eines Vollmondabends erlebt sie ihre Freiheit mit einem Tänzer aus Bastien, auf die Gefahr hin, Rémi das Herz zu brechen oder die Sensibilität von Octave zu verletzen, einem Freund, der mehr als Freundschaft für sie empfindet.

Vollmondnächte ist der vierte Teil der Reihe "Geschichten und Sprichwörter". Rohmer assoziiert damit ein falsches Champagner-Sprichwort, das er kaustisch erfunden und Chrétien de Troyes zugeschrieben hat: "Wer zwei Frauen hat, verliert seine Seele. Mit zwei Häusern verliert man die Vernunft. »

Cast und Techniker
  • Credits

    • Regisseur : Eric Rohmer
    • Drehbuch : Eric Rohmer
    • Kameramann : Renato Berta
    • Bühnenbild : Pascale Ogier
    • Kostüme : Pascale Ogier
    • Schnitt : Lisa Hérédia, Cécile Decugis
    • Original-Soundtrack : Jacno, Elli Medeiros
    • Tonmeister : Georges Prat, Gérard Lecas
    • Produktionsgesellschaft : Les Films du Losange, Films Ariane
    • Rechteinhaber : Potemkine
    • Mixeur son : Dominique Hennequin
  • Technische Informationen

    • Filmformat : 35 mm
    • Originalton : Stéréo 2.0
    • Produktionsjahr : 1984
    • Kinostart in Frankreich : 28 août 1984
    • Filmtyp : Long métrage
    • Farben : Couleurs
    • Sprache : Français

Andere Filme

Schließen