Victor/Victoria

von Blake Edwards2h131981États-Unis

Film-Informationen

Victoria Grant findet sich im Paris der dreißiger Jahren in einer verzweifelten Situation wieder. Trotz begabter Soprano-Stimme, traut Sie sich dennoch kein Impresario an ihre Melodien heran, da sie als zu streng wahrgenommen werden. Sie landet also auf der Straße und begegnet dort Teddy, einem alten Homosexuellen, auch ohne jeden Cent, da er aus der Schwulenbar herausgeworfen worden ist, wo er populär war. Er kommt auf die Idee, aus Victoria einen Star zu machen, indem sie sich in Victor Grazinski verwandelt, einen polnischen Grafen, der wegen seiner homosexuellen Neigungen von seiner Familie verleugnet wird und der sich in eine Frau verkleidet, um zu singen. Durch diese List erobert Victoria ganz Paris und ebenfalls King Marchand, einen heterosexuellen Gangster, der überrascht feststellt, dass er vom jungen Grafen angezogen ist…

Hinweis: Victor Victoria ist ein Remake des deutschen Musikfilms Viktor und Viktoria, 1933 von Reinhold Schünzel realisiert. In den englischen Paramount Studios gedreht, erinnert das Paris aus Pappmaché von Victor Victoria von Blake Edwards an jenes aus Irma la douce von Billy Wilder aus dem Jahr 1963.

Cast und Techniker
  • Credits

    • Regisseur : Blake Edwards
    • Drehbuch : Blake Edwards
    • Kameramann : Dick Bush
    • Bühnenbild : Rodger Maus, Harry Cordwell
    • Kostüme : Patricia Norris
    • Schnitt : Ralph E. Winters
    • Original-Soundtrack : Henry Mancini
    • Tonmeister : George Rice
    • Produzent : Blake Edwards, Tony Adams
    • Produktionsgesellschaft : Metro Goldwyn Mayer (MGM)
    • Rechteinhaber : Warner Bros.
    • Auteur de l'oeuvre originale : Reinhold Schünzel
  • Technische Informationen

    • Filmformat : 35 mm
    • Produktionsjahr : 1981
    • Kinostart in Frankreich : 13 octobre 1982
    • Filmtyp : Long métrage
    • Farben : Couleurs
    • Sprache : Anglais

Bonus Exklusiv

Bonus Archive

Andere Filme

Schließen