Tag der Rache

Vredens dag
von Carl Theodor Dreyer1h321943Dänemark

Film-Informationen

Die der Hexerei beschuldigte Marte Herloff, eine alte Bäuerin, möchte um die Gnade von Pastor Absalon bitten. Aber im Namen seines unerschütterlichen Glaubens ist Absalon unnachgiebig. Marte, in Rage vor Wut, verflucht den strengen Pastor. Bald tritt Martin, Absalons Sohn, ein Kind aus seiner ersten Ehe, in die Familie seines Vaters ein. Anne, die von dem düsteren und traurigen Leben geplagt ist, zu dem ihre Ehe mit Absalon sie verurteilt, erliegt bald dem Charme des jungen Mannes...

Während sich andere Filme über Hexenverbrennungen auf deren Eventcharakter verlassen und tobende Massen vor schreienden Frauen zeigen, ergründet Regisseur Dreyer in Tag der Rache die Umstände, durch die Frauen zu vermeidlichen Hexen werden. Er beschreibt familiäre und private Konflikte. Bemerkenswert ist, dass der Film entstand, als Dänemark von Deutschland besetzt war. Vor diesem Hintergrund bekommt der Film über Hilflosigkeit vor sozialer Verachtung und Unterdrückung eine tiefere Bedeutung.

Cast und Techniker
  • Credits

    • Regisseur : Carl Theodor Dreyer
    • Kameramann : Karl Andersson
    • Bühnenbild : Erik Aaes, Lis Fribert
    • Kostüme : Lis Fribert, Karl Sandt Jensen, Olga Thomsen
    • Schnitt : Edith Schlüssel, Anne-Marie Petersen
    • Original-Soundtrack : Poul Schierbeck
    • Tonmeister : Erik Rasmussen
    • Produktionsgesellschaft : Palladium Films
    • Rechteinhaber : MK2
    • Auteur de l'oeuvre originale : Hans Wiers-Jenssens
  • Technische Informationen

    • Filmformat : 35 mm
    • Originalton : Stéréo 2.0
    • Produktionsjahr : 1943
    • Kinostart in Frankreich : 16 avril 1947
    • Filmtyp : Long métrage
    • Farben : Noir et Blanc
    • Sprache : Danois

Bonus Archive

Andere Filme

Schließen