Rocco und seine Brüder

Rocco e i suoi fratelli
von Luchino Visconti2h581960Italien

Film-Informationen

Rosaria Parondi hofft, ihr erbärmliches Leben im Süden Italiens hinter sich zu lassen und zieht mit ihren Söhnen nach Mailand. Simone, der Ältere, möchte nicht arbeiten und hofft auf schnelles Geld, indem er Boxer wird. Auf dem Weg zum Ruhm gerät er in die Irre bei Nadia, einer jungen ausgehungerten Prostituierten und verliert sich vor allem in den Schimären eines zu leichten Erfolges. Rocco ist andererseits ein hingebungsvoller Sohn, der etliche kleine Arbeiten macht und auch noch mit seinem Bruder im Ring trainiert. Als Rocco sich als geschickter als sein Bruder erweist, kommt es zur Rivalität. Als sich der Jüngere noch dazu ebenfalls in Nadia verliebt, hat der gestürzte Simone nichts anderes mehr im Kopf, als seinen kleinen Bruder in seine Fallen mitzureißen…

 

Hinweis : L’intrigue de Rocco et ses frères ist einem Auszug des Romans Le pont de la Ghisolfa (Il ponte della Ghisolfa) von Giovanni Testori, aus 1958 entnommen.

Cast und Techniker
  • Credits

    • Regisseur : Luchino Visconti
    • Drehbuch : Vasco Pratolini, Luchino Visconti, Suso Cecchi d'Amico, Pasquale Festa Campanile, Enrico Medioli, Massimo Franciosa
    • Kameramann : Giuseppe Rotunno
    • Bühnenbild : Mario Garbuglia
    • Kostüme : Piero Tosi
    • Original-Soundtrack : Nino Rota
    • Tonmeister : Giovanni Rossi
    • Produktionsgesellschaft : Les Films Marceau , Titanus
    • Rechteinhaber : TF1 - Droits Audiovisuels
    • Auteur de l'oeuvre originale : Giovanni Testori
  • Technische Informationen

    • Filmformat : 35 mm
    • Originalton : Stéréo 2.0
    • Produktionsjahr : 1960
    • Kinostart in Frankreich : 10 mars 1961
    • Filmtyp : Long métrage
    • Farben : Noir et Blanc
    • Sprache : Italien

Bonus Archive

Andere Filme

Schließen