Lärm und Wut

von Jean-Claude Brisseau1h351987Frankreich

Film-Informationen

Der 13jährige verträumte Bruno zieht in eine Trabantenstadt in Bagnolet. Um seiner Einsamkeit und der beschwerlichen Abwesenheit einer mütterlichen Figur zu entkommen, wendet er sich seinem Zeisig zu, einem Vogel, der in seinen Träumen zu einem Adler wird. Aber in seiner Sonderschulklasse hat Bruno bald eine ungute Begegnung mit Jean-Roger, dem Schrecken des Viertels, dessen brutale Seite auf seine sanft-verträumte Persönlichkeit prallt. Trotzdem entscheidet sich Bruno, mit ausgerechnet diesem unerwarteten neuen Begleiter gegen die Ungerechtigkeiten seiner unstabilen Existenz zu revoltieren…

Zunächst erhielt Lärm & Wut die für Frankreich überaus seltene Freigabe ab 18. Das löste einen kleinen Skandal aus, weil sich viele Regisseur*innen darüber echauffierten. So seien zwar ungeschönte und explizite Gewaltdarstellungen Teil des Films, jedoch auch Teil der Wirklichkeit in Pariser Vororten.

Cast und Techniker
  • Credits

    • Regisseur : Jean-Claude Brisseau
    • Drehbuch : Jean-Claude Brisseau
    • Kameramann : Romain Winding
    • Bühnenbild : Lisa Garcia
    • Kostüme : Lisa Garcia
    • Schnitt : Jean-Claude Brisseau, María Luisa García, Annick Hurst
    • Tonmeister : Dominique Hennequin, Louis Gimel
    • Produzent : Margaret Ménégoz
    • Produktionsgesellschaft : CNC - Centre National de la Cinématographie, Investimage, Les Films du Losange
    • Rechteinhaber : Les Films du Losange
  • Technische Informationen

    • Filmformat : 35 mm
    • Originalton : Stéréo 2.0
    • Produktionsjahr : 1987
    • Kinostart in Frankreich : 1 juin 1988
    • Filmtyp : Long métrage
    • Farben : Couleurs
    • Sprache : Français

Andere Filme

Schließen