Das Scheusal

von Sacha Guitry1h361951Frankreich

Film-Informationen

Paul Braconnier kann seine Frau Blandine nicht mehr ausstehen, eine furchtbare Furie, die ihn seit längerem die eheliche Hölle heiss macht. Das Einzige worüber sich das Paar noch einig ist, ist dass von ihnen beiden nur einer übrig bleiben kann. Während Blandine beabsichtigt Paul mit Rattengift zu ermorden, ist Paul geistesgegenwärtig genug zunächst Herrn Aubanel zu konsultieren, ein berühmter Anwalt. Unwissentlich liefert ihm der Anwalt eine Beschreibung des perfekten Verbrechens, das Paul noch nicht begangen hat. Paul, der nun einen Komplizen wider Willen hat, muss nur noch nach Hause gehen und die Vorgaben umsetzen, um seine Ehefrau loszuwerden…Hinweis: Im Jahr 2000 gab es ein Remake von Das Scheusal, und zwar Un crime au Paradis, realisiert von Jean Becker, mit Jacques Villeret und Josiane Balasko in den Hauptrollen.

"Guitry hat mit diesem Film ein Meisterwerk des schwarzen Humors geliefert. Die ätzenden Dialoge, das unerträgliche Kleinstadtmilieu, die Haßausbrüche der Braconniers sind umwerfend inszeniert; zynische Ironie in perfekter Form. - Sehenswert." (filmdienst)

Cast und Techniker
  • Credits

    • Regisseur : Sacha Guitry
    • Drehbuch : Sacha Guitry
    • Kameramann : Jean Bachelet
    • Bühnenbild : Robert Dumesnil
    • Schnitt : Raymond Lamy
    • Original-Soundtrack : Louiguy
    • Tonmeister : Fernand Janisse
    • Produzent : Alain Poiré, Paul Wagner
    • Produktionsgesellschaft : Gaumont
    • Rechteinhaber : Gaumont
  • Technische Informationen

    • Filmformat : 35 mm
    • Originalton : Stéréo 2.0
    • Produktionsjahr : 1951
    • Kinostart in Frankreich : 30 novembre 1951
    • Filmtyp : Long métrage
    • Farben : Noir et Blanc
    • Sprache : Français

Bonus Archive

Andere Filme

Schließen