Céline und Julie fahren Boot

von Jacques Rivette3h051973Frankreich

Film-Informationen

Céline ist eine Magierin und Mythologin. Julie ist eine Bibliothekarin, die sich in ihren Kindheitserinnerungen verliert. Sie treffen sich zufällig, verbinden sich, vertrauen sich gegenseitig und fliehen vor der Realität und beginnen, sich eine andere unglaubliche Existenz voller Abenteuer vorzustellen, die in einem alten und ruhigen Haus stattfinden würde. Jede Frau nimmt allmählich an ihrem eigenen Spiel teil und gleitet immer bereitwilliger aus der Realität heraus, konkurriert in ihren Fantasien, die von Träumen, Erinnerungen und Wünschen genährt werden. Es ist die Lebensfreude, die Fantasie, die Freude am Erfinden, die sie belebt und dazu bringt, Boote zu fahren.

Juliet Berto, die hier die Rolle der Céline spielt, hatte ihr Schauspieldebüt in Godards Zwei oder drei Dinge, die ich von ihr weiß und spielte auch danach in vielen seiner Filme mit, bevor sie 1980 anfing selbst Regie zu führen. Ihr Film Cap Canaille lief im Wettbewerb der 33. Berlinale und 4 Jahre später wurde sie in die Jury des Wettbewerbs berufen. 1990 verstarb Juliet Berto im Alter von 42 Jahren an Brustkrebs.

Cast und Techniker
  • Credits

    • Regisseur : Jacques Rivette
    • Drehbuch : Jacques Rivette, Bulle Ogier, Dominique Labourier
    • Schnitt : Nicole Lubtchansky
    • Original-Soundtrack : Jean-Marie Sénia
    • Tonmeister : Paul Lainé
    • Produzent : Barbet Schroeder
    • Produktionsgesellschaft : Les Films du Losange, Renn Productions, Vincent Malle Productions, Simar Films, Les Films Christian Fechner, Les Films 7
    • Rechteinhaber : Potemkine
    • Mixeur son : Elvire Lerner
  • Technische Informationen

    • Filmformat : 35 mm
    • Originalton : Stéréo 2.0
    • Produktionsjahr : 1973
    • Kinostart in Frankreich : 20 mai 1974
    • Filmtyp : Long métrage
    • Farben : Couleurs
    • Sprache : Français

Bonus Archive

Andere Filme

Schließen