Ariel

von Aki Kaurismäki1h131988Finnland

Film-Informationen

Taisto ist ein junger arbeitsloser Saami, der wie durch ein Wunder nach dem Selbstmord seines Chefs ein hinreißendes amerikanisches Auto erbt. Sogleich fährt er mit seinem gesamten Geld in Richtung Helsinki. Gerade auf der Straße wird er von zwei Gaunern verprügelt und ausgeraubt. Taisto kreuzt also mit Nichts in der Stadt auf. Während er bei seiner Jobsuche überall abgelehnt wird, trifft er auf Irmeli, eine wunderliche junge Frau und Mutter eines kleinen Jungen, der eher triste Gelegenheitsarbeiten verrichtet. Es ist Liebe auf den ersten Blick zwischen den beiden geldlosen Sonderlingen. Jedoch wird das neue freudige Zufallsglück gestört, als Taisto einem seiner Aggressoren wieder begegnet. Hinweis: Ariel ist der zweite Teil einer Trilogie über das Proletariat, begonnen mit Ombres au Paradis (1986) und fertiggestellt mit La Fille aux allumettes (1990).

Cast und Techniker
  • Credits

    • Regisseur : Aki Kaurismäki
    • Drehbuch : Aki Kaurismäki
    • Kameramann : Timo Salminen
    • Bühnenbild : Risto Karhula
    • Kostüme : Tuula Hilkamo
    • Schnitt : Raija Talvio
    • Tonmeister : Kjell Westman, Jouko Lumme
    • Produzent : Aki Kaurismäki
    • Produktionsgesellschaft : Villealfa Filmproductions
    • Rechteinhaber : LMC
  • Technische Informationen

    • Filmformat : 35 mm
    • Originalton : Stéréo 2.0
    • Produktionsjahr : 1988
    • Kinostart in Frankreich : 7 septembre 1989
    • Filmtyp : Long métrage
    • Farben : Couleurs
    • Sprache : Finnois

Bonus Exklusiv

Bonus Archive

Andere Filme

Schließen