Dominique Abel und Fiona Gordon

  • Ein Duo von Schauspielern und Regisseuren, bestehend aus dem Belgier Dominique Abel, geboren 1957 in Thuin, und der Kanadierin Fiona Gordon, geboren 1957 in Melbourne.

    Als ehemalige Studenten der Pariser Theaterschule Jacques Lecoq, wo sie sich Anfang der 1980er Jahre kennenlernten, machten Dominique Abel und Fiona Gordon zunächst mit ihren Theaterkreationen auf sich aufmerksam. Danach drehten sie drei Kurzfilme (Merci Cupidon, Rosita, Walking on the Wild Side), bevor sie mit L'Iceberg (2005), bei dem sie gemeinsam mit Bruno Romy Regie führten, zu Spielfilmen übergingen. Im Gefolge des frühen burlesken Kinos und seiner französischen Erben (Jacques Tati, Pierre Étaix) entwickelt das belgische Komikerduo ein clowneskes filmisches Universum, das die Realität durch die Poesie des Körpers neu erfindet, wie in Rumba (Semaine de la critique in Cannes - 2008) und The Fairy (Directors' Fortnight in Cannes - 2011). In Paris pieds nus (Telluride Film Festival - 2016), einer schrägen urbanen Fabel über die Pariser Randbezirke, hat Emmanuelle Riva ihren letzten Filmauftritt.

    © Laurent Thurin-Nal

  • L'Iceberg - Co-Regie mit Bruno Romy (2005) ; Rumba - Co-Regie mit Bruno Romy (2007) ; The Fairy - Co-Regie mit Bruno Romy (2011) ; Lost in Paris (2017)

Their list of films

    Close