Apichatpong Weerasethakul

Apichatpong Weerasethakul

  • Thailändischer Regisseur, geboren 1970 in Bangkok.
    Die poetischen und oft geheimnisvollen Filme von Apichatpong Weerasethakul haben keinen linear verlaufenden Handlungsstrang, sie befassen sich mit Erinnerungen und greifen auf subtile Weise politische und soziale Themen auf. 2000 drehte er seinen ersten Film, den konzeptionellen Dokumentarfilm Mysterious Object at Noon. Es folgte Blissfully Yours, der von der Kritik gelobt und bei den Filmfestspielen von Cannes mit dem Hauptpreis der Sektion „Un Certain Regard“ ausgezeichnet wurde. Er stellte den ersten Teil einer Trilogie dar, zu der auch Tropical Malady und Syndromes and a Century gehören. 2010 wurde ihm die Goldene Palme für Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben (Uncle Boonmee Who Can Recall His Past Lives) verliehen. 2015 führte er bei Cemetery of Splendour und Fever Room Regie, einem Werk, das die Filmvorführung zu einer Performance verwandelte. Apichatpong Weerasethakul genießt auch weltweiten Ruhm als bedeutender Vertreter der bildenden Kunst. Seit 1998 kreiert er Ausstellungen und Installationen in aller Welt. Er lebt und arbeitet im thailändischen Chiang Mai.

  • Langfilme

    Geheimnisvolles Objekt am Mittag (2000) – (ดอกฟ้าในมือมาร, 2000) – Blissfully Yours (สุดเสน่หา, 2002) – The Adventure of Iron Pussy (หัวใจทรนง, 2003) – Tropical Malady (สัตว์ประหลาด, 2004) – Syndromes and a Century (แสงศตวรรษ, 2006) – Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben (ลุงบุญมีระลึกชาติ, 2010) – Mekong Hotel (2012) – Cemetery of Splendour (รักที่ขอนแก่น, 2015) – Memoria (2021)

    Kurtzfilme 

    Bullet (1993) – Boys at noon (2000) – Worldly Desires (2005) – Phantoms of Nabua (2009) – A letter to Uncle Boonmee (2009) –Ten years Thailand (2018)

     

     

Their list of films

    Close