Van Gogh

by Maurice Pialat2h381990France

The film"s page

Van Gogh ist ein französischer Spielfilm aus dem Jahr 1991. Unter der Regie von Maurice Pialat behandelt der Film die letzten drei Monate im Leben des Malers Vincent van Gogh, der vom 17. Mai bis zum 27. Juli 1890 in Auvers-sur-Oise bei Paris lebte, dort nicht nur durch einen Pistolenschuss in die Brust Selbstmord verübte, sondern auch in einen Schaffensrausch verfiel, der der Nachwelt rund 80 Gemälde und 60 Zeichnungen hinterließ. Im Spannungsfeld einer Idylle von impressionistischer Malerei und der Zerrissenheit eines von Selbstzweifeln geprägten Vincent van Gogh offenbaren sich Leid und Erlösungsbedürftigkeit als Grundlagen menschlicher Existenz.

Wie in einigen seiner anderen Filme besetzte Maurice Pialat in Van Gogh die Rollen sowohl mit Berufsschauspielern als auch mit Laiendarstellern.

Cast and crew
  • Credits

    • Director : Maurice Pialat
    • Screenplay : Maurice Pialat
    • Cinematography : Emmanuel Machuel
    • Décors : Philippe Pallut, Katia Wyszkop
    • Editor : Yann Dedet, Nathalie Hubert
    • Original score : Jacques Dutronc, Arthur Honegger
    • Ingénieur du son : Jean-Pierre Duret
    • Producer : Daniel Toscan du Plantier
    • Producing company : Films A2, Studio Canal, Erato Films, Les Films du Livradois
    • Rights holder : Gaumont
  • Technical details

    • Printed format : 35 mm
    • Sound mix : Stéréo 2.0
    • Year of production : 1990
    • French release date : 30 octobre 1991
    • Category : Long métrage
    • Color : Couleurs
    • Language : Français

Bonus exclusive content

Bonus archives

  • See special featureBonus

    Océaniques: De Bernanos à Pialat 09/09/1987: Maurice Pialat, une enfance cinéphile.
  • See special featureBonus

    Cinéma, Cinémas 14/04/1982 : Jacques Dutronc, à part ça... la nuit, je m'ennuie

Other films

Close