Mein Onkel

by Jacques Tati1h571957France

The film"s page

Noch immer verträumt und ungeschickt, bewundert Herr Hulot Gérard seinen neunjährigen Neffen. Tatsächlich versorgt er den Jungen mit der notwendigen Aufmerksamkeit, um die begrenzte Zeit seiner Eltern auszugleichen. Letztere haben sich in einem hochmodernen Haus in einem neuen Vorort von Paris niedergelassen. Sie führen ein bürgerliches, materialistisches und fast so mechanisches Leben, wie die nutzlosen Geräte, die sie in ihrem Zuhause herumstehen haben. Während der Vater eine Kunststoffrohrfirma leitet, spielt die Mutter die vorbildliche Hausfrau. Frau Arpel möchte nun ihren exzentrischen Bruder, Herrn Hulot, zu ihrem Lebensstil bekehren und ihn ermutigen, Lavoisine zu heiraten.

À propos: Mein Onkel ist der erfolgreichste Film von Jacques Tati, für den er mit zahlreichen Preisen und dem Oscar® für den Besten fremdsprachigen Film ausgezeichnet wurde. Jacques Tati war ein Clown wie Charlie Chaplin, Buster Keaton oder Harold Lloyd. Und wie Chaplin seinen Tramp, hat er den Monsieur Hulot erfunden, diesen träumerischen Trottel mit Regenmantel, Pfeife und viel zu kurzer Hose.

Cast and crew
  • Credits

    • Director : Jacques Tati
    • Screenplay : Jacques Tati, Jean L'Hôte, Jacques Lagrange
    • Cinematography : Jean Bourgoin
    • Décors : Henri Schmitt
    • Editor : Suzanne Baron
    • Original score : Alain Romans, Norbert Glanzberg
    • Ingénieur du son : Jacques Carrère
    • Producer : Jacques Tati, Fred Orain, Cady Films
    • Producing company : Gaumont, Gray-Film, Specta Films
    • Rights holder : Studiocanal
  • Technical details

    • Printed format : 35 mm
    • Sound mix : Stéréo 2.0
    • Year of production : 1957
    • French release date : 10 mai 1958
    • Category : Long métrage
    • Color : Couleurs
    • Language : Français

Bonus archives

Other films

Close